Jetzt rächen sich die alten Sünden

Deutschland wird zunehmend ärmer, und das immer schneller. Egal, ob der Staat oder die Menschen, überall hat der Geldbeutel Schwindsucht. Die Strassen sind in schlechtem Zustand, die Bahn kann nur noch mit reduziertem Tempo rollen, die öffentlichen Gebäude sind desolat, usw. Um das zu ändern wären Investitionen gigantischen Ausmasses erforderlich – nur, woher die Mittel dafür nehmen? Steuern rauf, wie es die Linken fordern? Mehr Schulden? Kaum möglich, da würde die FDP alle Glaubwürdigkeit verlieren. Die einzige Möglichkeit wäre, Sozialleistungen gründlich überarbeiten, nur, da geht kein Linker dran. Da geht man als Kompromiss lieber an heimliche Kürzungen – bei 10 % Inflation kaum Aufbesserungen, da wird die Verschlechterung nicht gleich offensichtlich. Hat bisher ja auch kaum Widerstand gegeben.

Aber, was ist wenn wir einen kalten Winter bekommen? Dann sind alle Pläne für Energiesparmassnahmen Makulatur! Schon der Plan, in Amtsstuben die Temperatur abzusenken birgt Sprengstoff. Die Bediensteten bleiben zuhause und sind krank, können sie ja risikolos. Und das bei der schlechten Servicequalität, das führt zur Katastrophe.

Und jetzt die Ärzte: angestellte Ärzte bekommen Erhöhungen, niedergelasses aber nicht. Dabei muss die Praxis die irren Steigerungen der Energiekosten genauso stemmen wie die Lohnerhöhungen des Personals.  Da wird die Flucht aus der Praxis heftig anFahrt gewinnen!

Wann kehrt da Realitätssinn ein? Wenn die Arbeitslosigkeit bei 20 % angelangt ist? Der Habeck schaut nicht grundlos so bekümmert!

Und nun hat die EZB die Zinsen erhöht – da wird Schulden machen zum Selbstmordkommando. Es sieht düster aus für die Zukunft!

Wohl dem, der Reserven aufgebaut hat, da hält man länger durch. Nur, ewig geht das nicht.

Die Entscheider in der Politik sind jetzt nicht zu beneiden.

Wir verwenden Cookies, um den Seitenablauf für den Benutzer optimal zu steuern. Informationen, die wir über diese Cookies erhalten, werden ausschließlich zur Optimierung unseres Webangebotes auf dieser Homepage verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen