Leserfragen ABRECHNUNG

Als Serviceleistung werden wir regelmäßig Leseranfragen an Experten weitergeben und für Sie beantworten lassen.Dabei können Sie allgemeine Fragen ebenso stellen wir spezielle fachliche Fragen oder wie hier Fragen zur Abrechnung oder zu Prüfverfahren oder Probleme mit Zahlungspflichtigen, sei es der Vertragspartner Patient oder GKV oder mittelbarer Vertragspartner Privatversicherung oder Beihilfe.

 

–          Nach abgeschlossener PA Behandlung , wann darf ich eine Mu wieder abrechnen ?

 

Da gibt es keine strenge Regelung, aber, es empfiehlt sich mindestens 2 Quartale zu warten, und auch dann sollte unbedingt eine Diagnose sowie Begründung angegeben werden. Kann ja sein dass die Mu mit den Parodontien gar nichts zu tun hat, z.B. bei einer Schleimhautläsion, da kann man auch gleich die Mu ansetzen, ich rate jedoch davon ab. Die Prüfroutine wird maschinell nach Auffälligkeiten vorgenommen, da fällt es natürlich gleich auf, wenn unmittelbar nach PAR eine Mu abgerechnet wird.

–          Neu sei (wurde uns auf einer Fortbildung gesagt) , dass ich zur Kassen Endo nur die med rein privat abrechnen darf, also wenn ich zur Vite mehr meds brauche …?

Das ist korrekt. Bei einer Vit-E wird die med prinzipiell beanstandet, es wird erwartet, dass nach Vit-E sofort abgefüllt wird. Eine Entfernung einer teilvitalen Pulpa mit bereits beginnender Gangrän kann jedoch erfordern dass nach Vit-E eine Med erbracht wird. Das  muss nur korrekt dokumentiert sein! Die RiLis lassen aber nur wenig meds zu, es ist deshalb sicher sinnvoll, die med (wenn absehbar ist dass es mehrere sein werden) nach Abdingung nach GOZ abzurechnen.

–          Füllungen auf WF Zähne als ZE oder normal als Füllung abrechnen?

Füllungen werden immer als Füllung abgerechnet, egal wie groß sie sind oder auf welchem Zahn sie angefertigt werden. ZE erfordert stets einen HKP / Antrag, und das Fehlen einer Laborrechnung wird sofort als Auffälligkeit gesehen mit der Einleitung eines Prüfverfahrens.

Hier sind die RiLis auch streng, ebenso wie die Prüfer. Eine unmittelbare Versorgung eines WF-gefüllten Zahns ist lege artis, alles andere wäre fehlerhaft. Jedoch wird im Bereich der GKV stringent verlangt dass “vorausschauend“ gearbeitet wird. Nun sollte ein WF-Zahn korrekterweise prothetisch versorgt werden, also eine Krone erhalten. Es ist auch alternativ möglich eine adhäsiv verankerte Füllung anzufertigen, mit mittlerweile auch sehr guter Lebenserwartung – dies jedoch keinesfalls innerhalb der GKV, dazu reicht der zugestandene Honorarrahmen nicht aus.

Gehen wir also davon aus dass eine unmittelbare Versorgung gemacht wird mit einer Planung für ZE in cá 6 Monaten, früher darf man  nach den RiLis das nicht, weil der Erfolg der Endo-Maßnahme abgewartet werden soll. Hier lässt das Regelwerk nur zu dass eine F2, Bemerkung „ZE“ abgerechnet wird. Eine normale Abrechnung der Füllung würde von der Gewährleistungspflicht erfasst, dann darf man erst in 2 Jahren ZE beantragen.

Diese Punkte führen regelmäßig in der Einzelfallprüfung zu Beanstandungen wenn sie nicht beachtet werden.

 

–          Warum bei einer PA Exc2 keine N ??

Hier müssen wir fragen, wurde die Exc2 außerhalb der PAR gemacht (mit Begründung kann das analog P200 abgerechnet werden), jedoch ist es kategorisch ausgeschlossen später eine N anzusetzen. Dies ergibt sich aus der Logik der Abrechnung: wenn nach der P200 keine N abgerechnet werden darf muss das naturgemäß auch für die Analogposition so gelten.

Konkreter Beistand kann über unseren Service www.securdent.de (kostenpflichtig) angefordert werden. Auf Wunsch stellen wir auch speziell auf die Bedürfnisse der Zahnarztpraxis adaptierte QM-System und Beratungssysteme zur Verfügung, ebenso bieten wir entsprechende Fortbildungsmaterialien bei www.dentalkolleg.de an.

+

 

 

 

Wir verwenden Cookies, um den Seitenablauf für den Benutzer optimal zu steuern. Informationen, die wir über diese Cookies erhalten, werden ausschließlich zur Optimierung unseres Webangebotes auf dieser Homepage verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen